Ascheffel-Rødekro Grenzerfahrung

Mit der 27. Austragung von „Rund um Ascheffel“ ist auch in Schleswig-Holstein die Rennrad-Saison gestartet. Und als perfekte Zugabe gab es einen Tag später in Süd-Dänemark einen Nachschlag, der ebenso anspruchsvoll zum Angebot stand.

Für Felix, Matthias und 2 mal Andreas waren es die ersten Straßenrennen in  diesem Jahr.

Matthias absolvierte in Ascheffel sogar seine Premiere. Die ersten zwei Runden konnte er sich souverän im Feld der „Masters 2“ behaupten.


Peter, der zum organisatorischen Gelingen beitrug, war ganz angetan, wie Matthias den Anstieg bei Start / Ziel hinauf stürmte.
Leider stürzte in der 4. Runde ein Fahrer vor ihm, so dass Matthias zum Stehen kam und den Anschluss an das Hauptfeld verlor. Es war ihm nicht mehr möglich, allein in der Verfolgung, den Anschluss wieder zu finden.

Felix hatte zuvor eine gute Vorstellung im Elite B/C Rennen abgegeben.

Felix zeigte eine starke Leistung und konnte seinem Team-Kollegen Jan-Christoph auf das Podest zum 3. Platz verhelfen.

Adrian startete mit seinen Teamkollegen vom „Elektroland24 Cycling-Team“ im KT A/B Rennen. Dort sind die absoluten Spitzengeschwindigkeiten angesagt.


Alles lief nach Plan und Adrian befand sich in der ersten viel versprechenden Ausreißer-Gruppe.

Diese wurde im weiteren Rennverlauf dann wieder gestellt und in der folgenden Gruppe war leider kein „Himmelblauer“ dabei.
Da diese Fluchtgruppe die rennentscheidende war, ging das Team heute „leer“ aus. Den Sprint des Hauptfeldes konnte Adrian zumindest für sich entscheiden.

Für die beiden Andreas‘ lief es im „Masters 3“ – Rennen auch ganz ordentlich. Sie kamen mit dem dezimierten Hauptfeld ins Ziel.

In Rodekro waren einen Tag später dann noch einmal Adrian und Felix im Männer A Feld und Andreas und Andreas im H50 Rennen angetreten.

Die Strecke in Süd-Dänemark ist mit dem Rennen am Vortag vergleichbar. Meistens geht es schnell im Flachen über breite und schmale, teils sehr verschmutzte Straßen, bis es dann 5km vor dem Ziel den Scharfrichter in Form eines 11% Anstieges gibt. 

An dieser Stelle dezimierten sich die Felder dann wie auf Verabredung.

Felix kam sehr gut über die Runden und konnte mit dem ersten Verfolgerfeld das Ziel erreichen.
Adrian musste leider vorzeitig aus dem Sattel und das Rennen beenden.

Andreas F. ereilte ein Plattfuß, so wie es sehr Vielen an diesem Tag erging.

Ich konnte mich in der ersten Verfolgergruppe behaupten und das grenzüberschreitende Wochenende zufrieden abschließen.

Ergebnisse Ascheffel

Ergebnisse Rodekro

Für die Fotos in „Blau-Weiß-Rot“ und „Himmelblau“ war wieder Klaus an Ort und Stelle, dem wir ganz herzlich dafür danken möchten.

Andreas Rips

1
Hinterlasse einen Kommentar

1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

Starke Leistungen so früh im Jahr. Gute Besserung an Adrian.
der dirk