Zum Cross-Finale kam die Sonne

Beim Saisonfinale des Stevens-Cups 2017/18 wurde etwas ganz besonderes geboten.

Nach morgendlichem Nebel gab es: Sonnenschein! Und das über mehrere Stunden.

So konnten die knapp 200 Crosser beim letzten Lauf in Buchholz einen trockenen Renntag erleben. Die Strecke wurde dem Vorjahr gegenüber etwas geändert und bot den Fahrern und Zuschauern wieder spannende Wettkämpfe.

5 Kattenberger waren beim Finale dabei.

Cordula Neudörfer hat bei den Frauen Eite einen tollen dritten Platz erreicht  und belegte in der Gesamtwertung den 5. Platz. Hier wäre sicherlich eine Podiumsplatzierung möglich gewesen, wenn Cordula nicht das ein oder andere Rennen hätte ausfallen lassen müssen.

Felix Holst U23, hatte in Buchholz etwas Pech. Dicht hinter der Führungsgruppe liegend sprang ihm nach einem kleinen Fahrfehler die Kette ab und verklemmte sich dabei. Der Kettenklemmer kostete viel Zeit, Felix blieb aber gelassen, denn den Sieg in der Gesamtwertung hatte er schon sicher.

Bei den Hobby Ü50 fuhr Jürgen Abendroth (der meist von seiner ganzen Familie begleitet wurde und für deren Anfeuerungen ich mich hier auch noch einmal bedanken möchte 🙂 ), auf Platz 17 und in der Endabrechung auf Platz 26.

Frank Schlüter schrammte hier im Gesamtergebnis mit nur einem fehlenden Punkt knapp an den Top-Ten vorbei. Auch beim Tagesergebnis konnte ein 11. Platz verbucht werden.

Ich beendete den Tag mit einem 3. Platz und wurde in der Endabrechnung 2.

Direkt nach dem Zieleinlauf des letzten Rennens der CX-Saison 2017/18 kam dann noch aus den Lautsprechern das Lied „Endless Summer“!. Womit ich wieder am Anfang dieses Berichts angelangt bin. Ob das Lied jetzt zufällig oder mit einer Prise Galgenhumor gespielt wurde weiß ich nicht. Allmählich verdeckte wieder Nebel die Sonne. Auf jeden Fall musste ich in diesem Moment an die schmuddeligen Herbst- und Wintertage denken, an denen man morgens erst seinen inneren Schweinehund überwinden musste. Aber nach dem überqueren der Ziellinie und auf der Heimfahrt im warmen Auto stellt man immer wieder fest, dass es einen unheimlichen Spaß gemacht hat dabei gewesen zu sein.

Weitere Starter des RSC waren in dieser Saison Adrian Rips bei der Elite, Andreas Rips Masters 3 und Paule Ischen bei den Hobbys.

Ich danke im Namen aller FahrerInnen des RSC denen, die zum Gelingen dieser tollen Rennserie beigetragen haben. Wir sehen uns im Herbst wieder.

Matthias

2
Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Karen Fiedler

Glückwunsch auch von uns, die Sonne hattet ihr euch verdient !!

Jochen

Klasse Leistung von allen Beteiligten!!! Herzlichen Glückwunsch zu den TOP Platzierungen! Und danke für den Bericht! Da trau ich mich ja gar nicht mehr zum Training 😉
Freu mich drauf, demnächst wieder dabei zu sein. LG, Jochen (B)