Hohenlohe kann auch RTF!

Auf geht's! Start und Zielbereich in Niedernhall

 

Der Radsportkalender ist ja eigentlich wenig überraschend. Pfingsten fährt man in Bimbach. Und wenn gerade kein Pfingsten ist, dann gibt es z.B.  Holsteiner Pfeil, Rund um den Mittelpunkt, Kalle-Bäcker, Kaperfahrt oder unsere eigene Veranstaltung „Holsteiner Wellenritt“. 

Absolut spannend ist es, wenn man in einer Region Urlaub macht, von der alle schon irgendwie gehört haben, aber kaum einer kann sagen wo sie genau liegt: Hohenlohe! Und diese Region hält einige Überraschungen bereit. Radfahren: kein Problem! Entlang der Flüsse Kocher und Jagst gibt es perfekt ausgebaute Radwege, fern ab von Autostraßen. Nur wenige Höhenmeter. Bergfahren? Auch kein Problem: wer aus dem Tal rauswill, muß erstmal 160 bis 200 HM überwinden. Rampen bis 12%, manchmal mehr. Auf wenig von Autos befahrenen Straßen, die meisten in einem super Zustand. Man merkt schon, daß hier einige prosperierende Weltmarktführer Ihren Sitz in der Region haben! 

Der Kocher bei Braunsbach
Im Weinort Ingelfingen

Nebenbei gibt es hier reichlich  Burgen, Schlösser und  gut erhaltene mittelalterliche Städtchen. Kulinarik: so gut, daß man wieder radfahren muß, damit es nicht ansetzt.  Von der Besenwirtschaft bis zu Sterne-Restaurants: alles da. Ausserdem ist die Landschaft ein Traum. Falls also der Mit-Urlaubende Lebenspartner eher weniger Radsportler ist: hier gibt es so einiges zu entdecken, was mit Fahrrad nichts zu tun hat.  So, nun Schluß der Lobhudelei!

Kloster Schöntal – hier ist der berühmte Götz von Berlichingen beigesetzt!

Wenn man dann über das BDR-Portal nach RTF-Veranstaltungen in der Region sucht, gibt es eigentlich nur eine wirkliche Alternative: die WEBike in Niedernhall. WEBike ist erstmal ein Wortspiel; neben dem englischen We bike steht es auch für den Hauptsponsor der Veranstaltung: Würth Elektronik. Und die Sportfreunde Würth e.V. sind dann auch Ausrichter der Veranstaltung. Wie gut, daß die diesjährige Austragung am 3.6.2018 in meine Urlaubszeit fiel!

Auf geht’s! Start und Zielbereich in Niedernhall

Aber was taugt die WEBike, die dieses Jahr erst zum 2. Mal ausgerichtet wird? Um es vorweg zu nehmen: absolut empfehlenswert! Super durchdacht und organisiert. Schon bei der ersten Austragung 2017 erreichte man eine enorme Teilnehmerzahl von 635! Eine RTF, wie sie eigentlich gedacht ist: natürlich für die sportlich ambitionierten RennRadler mit Strecken von 105 und 146 km, aber auch für Familien (mit kleinen und großen Kindern). Und offen für Genußradler und E-Biker, die das Angebot auch reichlich angenommen haben – auf den Strecken 20 Km, 50 Km und 85 Km. E-Bike-Tankstelle an Depots inklusive. Folgerichtig gab es dieses Jahr über 900 Teilnehmer!

Gute Versorgungslage in den Depots!

Bemerkenswert ist, daß die Sportfreunde Würth ein Rahmenprogramm auf die Beine gestellt haben, daß Radler und Nicht-Radler (also z.B. die Bevölkerung vor Ort oder Familienangehörige) gleichermaßen anspricht:  ein Food-Truck-Festival, bereits am Vorabend der Veranstaltung mit Illumination und DJ im Start- und Zielbereich, dem Werksgelände  des Leiterplattenwerkes von Würth Elektronik in Niedernhall.

Am Tag der Veranstaltung gab es einen Zirkuswagen für Kinder, einen Fahrrad-Parcours der Verkehrswacht für Jedermann (Teilnahme bringt einen Punkt) sowie zwei Aufführungen der amtierenden Weltmeister im Kunstradfahren. Bei bestem Wetter mit deutlich über 30 Grad hatte das bunte Treiben eher den Charakter eines Volksfestes, Radler und Nichtradler bunt gemischt – toll! 

Vorführung der amtierenden Weltmeister im Kunstradfahren.

Übrigens: Würth wandelt jeden gefahrenen (BDR-) Punkt nach einem Schlüssel in Geld um und spendet diesen für einen sozialen Zweck. Letztes Jahr kamen so € 1.500 zusammen. Ach ja: dass bei uns seit kurzem im Angebot befindliche Massage-Angebot gibt es hier auch!

Leider ein Flop war der Versuch, die auf den 5 Strecken zu durchfahrenden Gemeinden in die Veranstaltung mit einzubinden. Diese waren aufgefordert, Ideen zur Anfeuerung der Radler zu entwickeln. Immerhin: am Depot Braunsbach gab es eine Led Zeppelin Coverband, in dem folgenden Anstieg nach Arnsdorf waren aufmunternde Sprüche auf den Asphalt gemalt: „Dein Lächeln ist das schönste!“ Oder: „Durchhalten, Du schaffst das!“ und oben dann: „RESPEKT!“

FAZIT: eine Super Veranstaltung, leider gut 630 Kilometer von uns entfernt. Man merkt nicht, daß die Sportfreunde Würth Newcomer in der RTF-Szene sind. UND: Danke an die Sportfreunde Würth, dass wir unseren Nordcup- und RMCD-Flyer auslegen durften! Bei uns, im Land zwischen den Meeren, ist es nämlich auch schön (zu fahren)!

Christian Bruckauf

RTF WEBike in der Hohenloher Zeitung // Brucki im Interview

3
Hinterlasse einen Kommentar

2 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Artur Eley

Brucki, ein super Bericht. Hoffe, du hast ordentlich Höhenmeter gesammelt.

der dirk

Ein hochinteressanter Bericht. Danke Christian dafür. Schade, ist doch ne Ecke weg.

Da hilft nur eins für WEBike 2019: Ganzes Team einpacken und gemeinsam anreisen. Dann ist die Anfahrt kurzweilig und die Ausfahrt in Hohenlohe ein umso größerer Spaß!

Danke für den wunderschönen Bericht und euch einen tollen Radler-Sommer! Euer WEBike-Orga-Team! http://www.we-online.de/webike
🚲