Landesmeisterschaften der Nordverbände auf dem Flugfeld in Trollenhagen

Nachdem schon etliche Radsportveranstaltungen coronabedingt ausgefallen sind, konnte die normalerweise Anfang Mai stattfindende Nord- u. Landesmeisterschaft im Einzelzeitfahren Mitte August nachgeholt werden.

Der Austragungsort lag hierfür sehr weit im Osten. Der PSV 90 Neubrandenburg und der Landesverband M-V haben auf dem Flugplatz Trollenhagen (Nähe Neubrandenburg) einen 3km Rundkurs abgesteckt der, je nach Altersklasse, mehrfach zu umrunden war.

Früher war dieser Flugplatz in militärischer Nutzung, sodass ein Teil der Strecke zwischen alten Bunkern hindurch geführt wurde. Aber zwei Dinge fielen noch mehr auf als die alten Bunker. Zum Einen waren da die doch teilweise sehr in die Jahre gekommenen Rollbahnen mit ihren Absätzen und Spalten zwischen den Betonplatten. Hier war etwas weniger Luftdruck als sonst in den Reifen gar nicht so verkehrt. (Dies bitte nicht als Kritik an der Strecke verstehen, die Bedingungen sind ja für alle gleich und wir alle haben uns über die Durchführung des Wettkampfs gefreut.)

Zum Anderen der starke Wind, der sich auf der freien Fläche „schön“ ausleben konnte. Als Rückenwind verhalf er einen dabei zunächst zu ordentlichem Tempo, nach dem Wendepunkt, jetzt als fieser Gegenwind, drückte er die Geschwindigkeit doch erheblich nach unten.

Von den Kattenbergern hatten wir uns diesmal zu viert auf den Weg gemacht.

Cordula Neudörfer, Jürgen Abendroth, Andreas Rips und ich, Matthias Lück.

Cordula hat bei den Elite Frauen in der Nord- u. Landeswertung jeweils den 2. Platz erreichen können.

Jürgen, unser Neulizenzler bei den Masters 4, hat, mit einem erst 3 Wochen vor dem Termin geliehenem Zeitfahrrad, einen tollen Einstand gefeiert. Nord 3. Platz und Vizemeister S-H stehen jetzt zu Buche. Hier nochmal vielen Dank an Sascha für das Rad. 🙂

Bei den Masters 3 gab es wohl in der Auswertung einen Fehler. Andreas wurde am Renntag als dritter S-H geehrt. Später wurde aber Ralf Urbschat in der Ergebnissliste nachgetragen. Als Platz 2 in Nord und S-H. Dadurch haben sich die nachfolgenden Platzierungen in der offiziellen Endwertung verschoben.

Ich konnte mir in diesem Jahr den ersten Platz in der Nord- und damit auch in der Landeswertung S-H bei den Masters 3 sichern.

Unabhänging von den erzielten Ergebnissen hatten wir aber schon in der Vorbereitung zu dem Wettkampf viel Spaß beim gemeinsamen Training auf dem Zeitfahrrad. Allein das war es Wert.

Vielen Dank an die Veranstalter

Matthias

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Thomas
1 Monat zuvor

Glückwunsch den erfolgreichen Kattenbergern
und der Kielerin mit Kattenberger Genen

der dirk
1 Monat zuvor

Gratulation an euch für das gute bis sehr gute sportliche Abschneiden. Da hat sich die lange Anreise doch gelohnt. Danke dir Matthias für den Bericht.